Lesarion – Die lesbische Singlebörse

Singlebörsen sprießen wie Pilze aus dem Boden der Internet Welt. Völlig zurecht, wie wir finden. Schließlich ist es längst ein gängiges Medium, nach der Liebe fürs Leben im Netz zu suchen. Die virtuelle Welt im Zeichen unserer Zeit, erleichtert es, neue Kontakte neben Arbeit und dem Daily Business im Alltag zu knüpfen.

Die letzten Jahre hat sich die Breite an Schwulen- und Lesben Portalen stark in der Online Welt durchgesetzt. Endlich outen sich sich auch Menschen mit Vorlieben außerhalb der Norm, dass Sie sich in einer Community offen austauschen und nach der Liebe oder der lockeren Bekanntschaft suchen.

Wir haben Lesarion getestet, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hier finden Sie Einzelheiten, die vor allem lesbische Frauen interessieren.

Wie entstand Lesarion?

Lesarion stellt eine freie Begegnungsstätte für Lesben, Bi-, Inter- und Transsexuelle dar, die in deutscher Sprache kommunizieren. Bereits im Januar 2000 warb Lesarion mit Aufklärung über Lesben, indem sie einen breit gefächerten Büchermarkt zur Schau stellte. Vor fast 20 Jahren lag der Fokus der Internetplattform noch in der Aufklärungsarbeit über Lesben. Heute hat sich viel geändert.

Obwohl die Literatur weiterhin einen hohen Stellenwert besitzt, dient Lesarion vor allem dem Austausch in Chats von Gleichgesinnten, die Ihre Geschichten, Gedichte oder individuellen Storys mitteilen dürfen.

Bereits seit Anfang 2001 können Sie mit Profilen über sich selbst, die in der Community nur weiteren Usern zugänglich sind, den persönlichen Chat starten. Somit dient Lesarion allen Mitgliedern, die sich gratis anmelden dürfen, den persönlichen Austausch zu anderen Mitgliedern zu pflegen. Somit ist es vor allem Frauen gewährleistet, die Traumfrau an Ihrer Seite über den Anbieter zu finden.

Lesarion richtet seinen Service nicht nur an Lesben. Bisexuelle Frauen und Transgenders sind auf der Plattform herzlich willkommen. Diese Gruppe nutzt erfahrungsgemäß auch gerne jede Internetplattform zum Austausch.
Lesarion ist bei vielen Frauen, die unverbindlich Kontakte knüpfen wollen, zu einem beliebten Portal geworden, wo die Dame viele Interessen teilen darf. Männer sollten allerdings von Lesarion fern bleiben, da sich dieses Portal vor allem an Frauen und Lesben richtet.

Profil erstellen

Wie bei vielen Online Partnerportalen kann jeder User sein persönliches Profil gratis erstellen. Dazu braucht die Dame lediglich eine Emailadresse. Nachdem ein Nickname vergeben wurde, hat die Dame die Möglichkeit, ihren persönlichen Steckbrief zu erstellen. Hier können Hobbys, Vorlieben und alle Daten über das äußere Erscheinungsbild erfasst werden. Wie bei jeder Partnerbörse ist dieser Steckbrief die Visitenkarte der Dame, die sich hinter dem Profil verbirgt.

Natürlich sollte jede Frau die Daten so ehrlich wie möglich erfassen. Lieber geben Sie nichts von sich preis, als mit falschen Angaben Ihr Gegenüber irre zu führen. Im Sinne der Ehrlichkeit sollte jede Userin nur echte Profilfotos hochladen, die dem aktuellen Stand gerecht werden. Wollen Sie vielleicht angelogen werden?

Ebenso sollten Sie sich mit allen Angabe (Was suchen Sie genau?) stets fair und ehrlich äußern. Wenn Sie lediglich auf der Suche nach Erotik sind, schreiben Sie das klar. Sie sehnen sich nach der Traumfrau? Dann schreiben Sie dies ehrlich in Ihren Steckbrief.

Die Basis jeglichen Erfolges und aller Kommunikation in Partnerportalen liegt in der Ehrlichkeit – das zeigt Charakter und Fairness gegenüber anderen Usern.

Schutz vor Fake-Profilen – wichtiger denn je

Im Netz melden sich leider oft Betrüger mit falschen Profilen an. Lesarion zeichnet sich hier besonders positiv aus, um vor Fake Profilen zu schützen. Jedes einzelne Profil unterzieht sich automatisch einer Sicherheitsprüfung zur Authentifizierung. Diese Prüfung erfolgt entweder per PayPal oder SMS. Sie möchten per SMS benachrichtigt werden? Mit dieser Möglichkeit ist mit einem Beitrag von einem Euro alles abgegolten, für jede weitere Message wird nichts berechnet. Für die Ausführung via PayPal bekommen Sie sogar noch eine Premium Mitgliedschaft für sieben Tage gratis mit dazu.

Sie sehen: Lesarion schützt die User vor unangenehmen Überraschungen. Nun kann der der Freude im Chat nichts mehr im Wege stehen, oder?

Chatten, mailen und daten bei Lesarion

Die Erfahrung zeigt – die Profile der Mitglieder sind sorgsam und nahezu vollständig ausgefüllt. Auch das zeigt die Qualität des Online Portals. Ein guter Schritt, damit kein Schindluder in der virtuellen Welt betrieben wird.

Während sich nun jedes Mitglied in Gruppen und allgemeinen Foren äußern und austauschen darf (hier sind allgemeine Themen, die vor allem die lesbische Szene betreffen, gefragt) ist es nun jedem selbst überlassen, sich individuell mit anderen Usern im Chat oder per Mail auszutauschen.

Hier ist die Kontaktaufnahme, wie in allen Portalen üblich, einfach gewährleistet. Wie in einem Katalog kann sich jedes Mitglied das Profil anderer User ansehen. Die Fotos hier erscheinen übrigens klar und sauber, im Gegensatz zu anderen Portalen ein deutliches Plus. Gefällt Ihnen eine Dame? Senden Sie Ihr einfach eine Message – sicher erhalten Sie Antwort.

Was Sie aus dem Chat Verlauf selbst gestalten wollen, obliegt jedem User selbst. Tipp: Wer der virtuellen Welt irgendwann entfliehen will, datet sich irgendwann. Im realen Leben findet schließlich die Liebe statt, oder?
Allerdings sollten Sie mir der Herausgabe von Telefonnummer, Adresse oder anderen persönlichen Daten nicht zu schnell agieren. Auch die Frauenwelt ist vor Betrug niemals geschützt. Manche Damen legen sich, neben Ihrem Mobiltelefon, eine weitere Prepaid Karte zum Telefonieren mit Chatpartnern zu.

Was kostet Lesarion?

Die Basis Mitgliedschaft ist gratis. In diesem Grundtarif sind die meisten Leistungen erhalten, die Sie benötigen. Grundsätzlich kann jedes Mitglied mit der kostenlosen Basis Variante folgende Leistungen in Anspruch nehmen:

– Speicherlimit der Nachrichten (begrenzt möglich)
– Fotouploads (bis zu einer gewissen Anzahl, die jedoch für den ersten Eindruck ausreicht)
– unbeschränkte Beitrittsmöglichkeiten bei Gruppen und Foren
– Filterung im Detail der Suchergebnisse
– Kontaktanzeigen Filter
– Änderung und Individualisierung Ihrer Profildaten
– Anonym in anderen Visitenkarten und Profilen stöbern

Die Speicherkapazität ist zwar begrenzt doch sind wir doch einmal ehrlich: Wer möchte alle Nachrichten oder Chatverläufe die zwei Wochen alt sind, noch einmal lesen?

Alle weiteren Premium Mitgliedschaften kosten zwischen drei und acht Euro pro Monat, umfassen ein größeres Speicher- und Leistungsangebot, können jedoch nicht ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist wieder aufgehoben werden.

Tipp: Mit der Basis Mitgliedschaft nutzen Sie viele Leistungen, die absolut ausreichend sind, um sich in der Lesben Szene umzusehen.


Fazit

Lesarion ist eine positive Plattform, die viele Frauen als Lesben nutzen können. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim chatten und daten.

singleboersen-ueberblick.de | seit 2015 Singlebörsen im Überblick

Nach oben ↑